Oberpfalz stellt 2 Deutsche Schülermeister in Finsterau

Insgesamt 10 Sportler aus der Oberpfalz qualifizierten sich für den ersten deutschen Schülercup in Finsterau. Bei turbulentem Winterwetter mit jede Menge Neuschnee standen nach der Streckenbesichtigung am Freitag die Wettkämpfe im Techniksprint am Samstag und der Klassik-Einzelwettkampf am Sonntag an.

Herausragende Leistungen erzielten an diesem Wochenende

Buschek Alexander (U14m) Sa: 1.Platz – So: 1.Platz

Blaschke Niklas (U14m) So: 6.Platz

Loos Tobias (U15m) Sa: 1.Platz – So: 1.Platz

Der Oberpfälzer Skiverband ist Stolz auf euch!


3 Meistertitel für die Oberpfalz bei der Bayerischen Meisterschaft 2023

Insgesamt 37 Sportler waren vergangenes Wochenende bei der Bayerischen Meisterschaft im Skilanglauf in Oberstdorf mit dabei. Unter besten Bedingungen im Weltcupstadion durften sie sich mit insgesamt 437 Athleten messen. Danke gilt dem großen Betreuerteam aus ehrenamtlichen Trainern und Eltern, die sich um alle Sportler kümmerten und das Material in Schuss hielt.

Beachtliche Erfolge verzeichneten dabei:

Morgott Theo (U12m)  2. Platz

Buschek Alex (U14m) 1.Platz

Meyer Fiona (U14w) 8.Platz

Loss Tobias (U15m) 1.Platz

Schlierf Linda (U15w) 10.Platz

Rumpler Paul (U16m) 6.Platz

Paul Ella (U18w) 5.Platz

Buschek Tobias (U18m) 1.Platz

Hoibl Lukas (U20m) 5.Platz

Falk Stefan (H) 4.Platz


Ski Alpin – Rennabsage

Die geplanten Rennen am 28/29.01.2023 werden leider aufgrund des Schneemangels abgesagt.


DSV-Kidscross U12

Am vergangenen Wochenende veranstaltete der Bayerische Skiverband den ersten von zwei U12 Ziener Kids Cross Cup I + II in Hochfügen. Ausrichter der perfekt organisierten Wettbewerbe war der Skiclub Aising-Pang.

Mit Marie-Theres Schreiner vom SC Großberg und Veit Altmeppen vom TV Vohenstrauß waren zwei Athleten des Oberpfälzer Skiverbands und Auswahl Teams Nordbayern Alpin in den abgehaltenen Disziplinen Race-Cross und Slalom-Cross mit am Start.

Bei Sonnenschein und weicher Piste war am Samstag ein anspruchsvoller Riesenslalomkurs zu bewältigen. Auch das Teilnehmerfeld von 16 Mädchen im Jahrgang 2011 und 19 Buben im Jahrgang 2012 aus den Skiverbänden Chiemgau, Inngau und Bayerwald war leistungsstark.

Am Sonntag steckten die Kurssetzer einen variablen, herausfordernden Slalom- Cross-Lauf. Der anfangs mit Riesenslalom-Toren, dann mit Kurzkippern und anschließend mit Snowboardtoren versehener Lauf, verlangte allen Teilnehmern einiges ab.

An jedem Wettkampftag waren zwei Durchgänge zu fahren, bei denen es für jeden Durchgang Punkte für eine Cupwertung gibt, die mit dem zweitem noch folgendem Wettkampfwochenende addiert werden. Die besten 6 Athleten aus der Gesamtwertung Qualifizieren sich für das große Kids-Cross Finale in Kitzbühel/Österreich.

 

Marie-Theres hat beim Race-Cross mit Platz 12. und Slalom-Cross Platz 9 zwei tolle Ergebnisse eingefahren. Veit Altmeppen konnte das erfolgreiche Wochenende sogar mit einem Podestplatz Rang 3 in Race-Cross und Platz 10 im Slalom-Cross unterstreichen.

Herzliche Glückwünsche an die zwei Athleten des OSV.

 


Testwettkampf trotz Wärmeperiode im Dezember

Die starken Regenfälle, warmen Temperaturen und Winde der vergangenen Tage haben es auch in den vermeintlich schneesicheren Regionen, wie im Hohenzollernstadion am Arber oder in Neubau im Fichtelgebirge unmöglich gemacht dort Langlaufrennen zu veranstalten. Die Hirschauer können allerdings noch davon profitieren, dass sie in den kalten Tagen im Dezember genügend Schnee mit ihren Schneekanonen produzieren konnten. Zwar hat auch die Loipe am Rotbühl gelitten, zur Austragung eines Langlauftestrennens hat es am Sylvestertag jedoch noch gereicht.
Für die Überregionalen Wettkämpfe, die in den nächsten Wochen stattfinden brauchen die Sportler jedoch auch Wettkampfkilometer in den Beinen, daher haben sich die Hirschauer gemeinsam mit OSV- Sportwart Christian Buschek auf einen Testwettkampf im Langlaufzentrum Rotbühl verständigt. Dass die Resonanz so groß ist hätte allerdings niemand erwartet. Rund 90 Starter, sowohl vom Bayerwald als auch von  ganz Nordbayern fanden sich zum Wettkampf ein.
Für einen Starter war es ein besonders wichtiges Vorbereitungsrennen. Jakob Lauerer vom SC Monte Kaolino Hirschau hat zum zweiten Mal die Qualifikation zur Universiade, die heuer im US- amerikanischen Lake Placid stattfindet, erfüllt. Beim Heimrennen am Rotbühl zeigte er sich in blendender Form und konnte das Rennen mit einer Minute Vorsprung in 28:35 Minuten auf Stefan Falk aus Großberg gewinnen. Aufgrund der milden Witterung war die elf Kilometerstrecke sehr weich und schwer zu laufen.
Für Jakob Lauerer geht die Reise im 28- köpfigen deutschen Team am 08. Januar los. Die Rennen am zweimaligen Austragungsort olympischer Winterspiele im Norden des Bundesstaates New York beginnen am 12.01.


WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner